Klang und Körper
Weiterbildung in Kooperation mit dem Berufsverband der Präventologen e.V.

Die Europäische Akademie der Heilenden Künste veranstaltet seit dem Jahr 2008 Studiengänge für Menschen aus künstlerischen, therapeutischen, pädagogischen und sozialen Berufen. Sie kooperierte etliche Jahre mit dem Institut für Musiktherapie der Hochschule für Musik und Theater Hamburg. Heute sind ihre Weiterbildungen in erster Linie künstlerisch orientiert.

Die Europäische Akademie der Heilenden Künste eröffnet im Frühjahr 2023 einen neuen Weiterbildungszyklus in Kooperation mit dem Berufsverband der Präventologen e.V.

Er richtet sich an Menschen, die sich für persönliche, gemeinschaftliche und gesellschaftliche Gesundungsprozesse engagieren – sei es in der sozialen Arbeit, in Netzwerken, Unternehmen oder auf der individuellen Ebene. Die Weiterbildung versteht sich als ein Lebenslernort, der die Teilnehmenden ermutigt und inspiriert, ihr eigenes stimmiges Wirken im Gesamtorganismus ihres Umfelds in einem weiten Sinn neu zu finden.
So kann die Wahrnehmung und Gestaltung der innewohnenden Musik, von Klang und Körper in Lebensprozessen zu Wachstum, Entfaltung und Gesundung führen

Bei Interesse für die Weiterbildung, nehmen Sie gerne Kontakt auf:
Melanie Stehle, ms@eaha.org, (0177) 4081720

Klaus Holsten
Improvisationspraxis, Angewandte Musiktheorie
Thomas Schallmann
Bewegung und Körper
Melanie Stehle
TaKeTiNa, Bewegungsgestaltung, Monochord, Klangmassage
Dr. Christine Simon
Gongs
Simone Stehle
Qigong
Wieland Möller
Elementare Musik, Peformance

Dr. med. Ellis Huber
Salutogenese, Gesundheitspolitik
Dorothee Remmler-Bellen
Gesundheits- und Lebenskompetenztraing

Studienort
Studienort ist das »Klanghaus am See«, gelegen am Peenestrom gegenüber der Ostseeinsel Usedom. Das Klanghaus bietet für diese Arbeit eine ideale Infrastruktur und Atmosphäre.

Unterkunft
In der direkten Umgebung von Klein Jasedow können Pensionen und Ferienzimmer gebucht werden. Auf dem Akademie-Gelände kann auch gezeltet werden.

Module

Mit Tönen sprechen

Improvisation als Lebenskunst

Mit Tönen sprechen

Workshop intuitive Musik mit Beata Seemann und Klaus Holsten

 

 

 

 

 

Erinnerungsfähigkeit und Gestaltbildung im freien Spiel
für Amateure ebenso wie Profis.

29. September bis 01. Oktober 2023

Wer gerne

  • Musik ohne Noten spielen möchte,
  • mehr über die Bausteine der Musik und Wege zum Improvisieren erfahren will,
  • Improvisation als Beziehungskunst erfahren möchte,
  • neue Impulse für Unterricht oder Konzert sucht,
  • gerne zu Kunst oder Lyrik improvisieren oder
  • einfach nur „mit Tönen sprechen“ lernen möchte,

ist zu diesem Kurs herzlich eingeladen!

„Er-innerung“ heißt, etwas im Inneren bewahrt zu haben – etwas Eigenes, etwas Gehörtes, Gesehenes, Gefühltes. Auf diesem Kurs widmen wir uns dem Aufspüren dieses Geschehens und beobachten, wie daraus eine musikalische Gestalt entsteht und Ausdruckskraft gewinnen kann. Wie klinge ich, wie klingen meine Spielpartner? Wie tritt unsere Musik miteinander in Beziehung? Wer führt, wer folgt? Werden die leisen Stimmen gehört? Wie finden sie Raum? Wie entstehen und verändern sich die Rollen im Verlauf der Musik?

Wir erkunden, dass sich Klang, Melodie und Form nie isoliert entwickeln, sondern immer in der Polarität zwischen Verbundenheit untereinander und einer Freiheit, die andere achtet. So werden Gegensätze zur Bereicherung. Es wird deutlich, wie ich meine innere Wahrheit erklingen lassen und genau damit einen sinnvollen Platz im musikalischen Geflecht, im Großen Ganzen, finden kann.

In jedem von uns steckt eine Musik, die unmittelbar im Augenblick entstehen kann, Musik, die sich mitteilt, die träumt, die schreit, die schwingt, die singt, die klagt oder in die Ferne schaut, Musik, die mit dem Gegenüber Kontakt aufnimmt, die für sich selber spricht, Extreme sucht oder Resonanz findet – intuitive Musik. Wir müssen sie nur in uns aufsuchen, und das ist erlernbar.

Mit dem eigenen Instrument , den Klanghaus-Instrumenten oder der Stimme

Beata Seemann
Klaus Holsten

Mit Tönen sprechen Flyer

Veranstaltungsanmeldung

TaKeTiNa

TaKeTiNa – Leben ist Rhythmus

mit Melanie Stehle und Thomas Schallmann

05. bis 07. Mai 2023

12. bis 15. Oktober 2023

 

Leben schwingt in einer Vielfalt unterschiedlicher Rhythmen. Dieser Kurs vermittelt die Erfahrung von Rhythmus pur: Ein Kreis von Menschen in rhythmischer Bewegung – in der Mitte eine Trommel. Mit der Stimme und im Klatschen entfalten sich unterschiedliche Rhythmen zur gleichen Zeit, während die Schritte, unterstützt durch die Trommel, beim tragenden Grundpuls bleiben. Es entsteht ein Feld der Gleichzeitigkeit von Rhythmen und Bewegungen, in dem sich die Teilnehmenden von der Gruppe getragen fühlen können. Das Wahrnehmen der Gleichzeitigkeit steht im Vordergrund dieses Kurses, der Menschen anspricht, die mit Musik, Tanz, Bewegung oder Stimme arbeiten oder einfach ihren Rhythmus im eigenen Zeitmaß finden möchten. Lineares Denken und Koordination dürfen dabei in den Hintergrund treten und gehen in ein tiefes Loslassen und Entspannen über – in Zeitlosigkeit und Stille.

Der von Reinhard Flatischler entwickelte TaKeTiNa-Prozess, in dem sich die Kursleiterin Melanie Stehle ausbildete, ermöglicht einen neuen Zugang zur lebendigen, dynamischen Kraft des Rhythmus. Sie leitet das Seminar zusammen mit dem Tänzer und Tanzpädagogen Thomas Schallmann.

• Selbstverpflegung

Melanie Stehle

 

 

 

 

Thomas Schallmann

 

 

 

 

Anmeldung

5-Elemente Qigong

5-Elemente Qigong

mit Simone Stehle

04. bis 09. Juli 2023


Die Form der 5-Elemente ist eine kurze und leicht zu erlernende Qigongform.
Wir haben hier in Klein Jasedow die Möglichkeit, die Form zu erlernen und über verschiedene Ebenen zu durchdringen, zu erfahren und zu erspüren.

Zu den Elementen Wasser, Holz, Feuer, Erde, Metall stehen uns direkte Erfahrungsorte zur Verfügung:
Seen und Meer, die Bäume, die Schmiede, der Acker, die Gongs;
darüber hinaus betrachten wir die Wirkung der Übungen auf den Körper, unsere Organe, unsere Gesundheit.
Wir laden dazu ein, sich jeweils einen Tag je einem Element intensiv zu widmen:
Die Tage beginnen in Stille, in der Frühe treffen wir uns zu einer Stehmeditation, gefolgt von einem kleinen Übungsbogen.
Die eine Tageshälfte widmen wir uns den Übungen, die andere Hälfte erforschen wir die Elemente praktisch in und um den Lernort Klein Jasedow: an den Seen, auf den Äckern, in der Gongmanufaktur, Sona oder segelnd auf der Peene, wenn Wind und Wetter das anbieten.
Am Abend üben wir erneut; Meditationen und Klangmeditationen beenden die Tage.
Je nach Wetter sind wir draußen im Steinkreis oder im Klanghaus, inmitten der Gongs.
Die Mahlzeiten bereiten wir gemeinsam, weiter im Feld der Elemente nach Rezepten der 5-Elemente Küche.
Der Kurs beginnt Dienstag Abend mit einem gemeinsamen Abendessen und endet Sonntag Mittag.

 

Anmeldung

 

 

 

 

 

 

 

 

Simone Stehle

Klein Jasedower Gongtage

Klein Jasedower Gongtage

Klangerfahrungen mit den Gongs der Elemente

mit Christine Simon

01. bis 02. April 2023

27. bis 29.Oktober 2023


In diesen Tagen widmen wir uns der intensiven Hörerfahrung der Elemente-Gongs im Klanghaus und geben die Möglichkeit, über weite Zeitbögen hinweg den Klängen zu lauschen, in Stille, tanzend, schreibend, malend oder in Verbindung mit Spaziergängen am Klein Jasedower See. Am Nachmittag wird es eine Führung mit Johannes Heimrath in der Pulower Gongmanufaktur Sona geben. Anschließend findet eine Gesprächsrunde statt mit Raum für Austausch und offene Fragen. Der Abend ist wieder dem vertieften Hören gewidmet.
Am Sonntagvormittag besteht die Möglichkeit zum eigenen Spiel der Gongs und zu einem meditativen Gang durch die umgebende Seenlandschaft.

• Beginn: Samstag um 10 Uhr
• Ende: Sonntag ca. 12 Uhr

Anmeldung

Christine Simon

Elementare Musik; Klang & Rhythmus mit Wieland Möller

Elementare Musik
Klang & Rhythmus

Workshop mit Wieland Möller

12. bis 14. Mai 2023

Hören, Sehen, Bewegen, Erleben

Zimmervermittlung möglich

Anmeldung

Monochord Klangmeditation

Klangmeditation mit Monochorden
Ruhe und Besinnung in der Harmonie der Obertöne

02.12.2023, 19 Uhr

Monochord Klangmeditation
mit Teilnehmerinnen des Monochord Spielkreises
um Martina Gläser-Böhme  

Der sphärische Obertonklang der Monochorde verbindet uns mit der Unendlichkeit, er taucht auf aus der Stille und kehrt in die Stille wieder zurück. So können wir uns erden, sanft und wohltuend umhüllt, und uns in Ruhe und tiefe Entspannung führen lassen.

Information und Anmeldung: Melanie Stehle, 0177 – 4081720, ms@eaha.org

Bitte eine Decke, Meditationskissen, warme Kleidung mitbringen.

Martina Gläser-Böhme – Monochord
Melanie Stehle – Monochord

und viele weitere Mitspielende

Eintritt frei, Spenden erbeten

Anmeldung

Martina Gläser-Böhme

5-Elemente Qigong

• Bewegung und Körper

• Qigong
Die Elemente erspüren

• Gongtage
Klangerfahrung

• Gongarbeit

• Elementare Musik

Monochord