Unser aktuelles Jahresprogramm für 2018 als PDF zum Download

Neuer Weiterbildungsstudiengang "Musikalische Prozessbegleitung"

Beginn des nächsten Studiengangs: 23.11.2017
Weitere Informationen

Beginn der nächsten Studiengruppe: 19.04.2018

Klanginsel - Klangmassage und Klangschalenmassage in Wien

OEKA - Klangakademie in Österreich

Zur Stiftung Zukunftswerk

Angebote im Lassaner Winkel


European Academy of Healing Arts

Die European Academy of Healing Arts ist in der schönen Landschaft des Küstenstreifens vor der Insel Usedom beheimatet. Geboren aus dem Impuls, Kunst und Heilung in ihrer ursprünglichen Einheit zu verstehen, und getragen vom Verantwortungsbewusstsein für die Natur, entsteht hier ein Ort des Lernens, der Begegnung und der Erfahrung, der sich auf regionaler wie globaler Ebene in einem lebensfördernden Sinn in den Prozess des gegenwärtigen Wandels unserer Welt einbringt. Im ersten Gebäude der Akademie, dem "Klanghaus am See", können Interessierte an offenen Veranstaltungen für Menschen jedes Alters oder an beruflichen Weiterbildungen für kreative Heilweisen teilnehmen. Außerdem veranstaltet die Akademie Konzerte, Ausstellungen, Feste und Tagungen. Das Klanghaus eignet sich auch für hochwertige akustische Aufnahmen.

Die Akademie ist eine staatlich anerkannte Einrichtung der Weiterbildung, anerkannter Träger der Jugendhilfe und Kooperationspartner der Forschungsstelle für künstlerische Therapien des Instituts für Musiktherapie der Hochschule für Musik und Theater Hamburg und der Herbert von Karajan-Stiftung Köln (vorm. Berlin).

26.06.2018: Die Europäische Akademie der Heilenden Künste wurde ausgezeichnet

Die Europäische Akademie der Heilenden Künste wurde ausgezeichnet!

Zusammen mit drei weiteren Initiativen aus Mecklenburg-Vorpommern bekamen wir am 25. Juni im goldenen Saal des Neustädtischen Palais in Schwerin ein NUN - Zertifikat von Minister Dr. Till Backhaus und dem Leiter der Akademie für Nachhaltige Entwicklung Prof. Dr. Peter Adolphi überreicht. Die Akademie wird damit als Bildungszentrum für Nachhaltigkeit anerkannt. Themen der Nachhaltigkeit sind Ökologie, Soziales, Ökonomie und internationaler Austausch. Die Auszeichnung bezieht sich auf Bildung für nachhaltige Entwicklung im Bereich der Weiterbildung, außerschulischer Bildung und deren Verknüpfung mit schulischer Bildung. Die NUN-Komission begleitet auch unsere Weiterentwicklung in diesen Bereichen bis zum Jahr 2024.
Die  NUN-Initiative (NUN = norddeutsch und nachhaltig) wird von den norddeutschen Ländern Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern, Hamburg und Bremen getragen, zusammen mit dem UNESCO-Institut für Lebenslanges Lernen, Hamburg.

12.07.2018: Weiterbildungsstudiengang neue Studiengruppe beginnt im Juli

Musik – Weiterbildungsstudiengang
Der Weiterbildungsstudiengang Musik richtet sich an Menschen aus dem Berufsfeld Musik, die ihre Kraft als Pädagogen oder Musiker täglich an andere weitergeben. Sie erhalten hier die Möglichkeit, nach ihrer – vielleicht schon länger zurückliegenden – Ausbildung wieder in eine Phase des selbstbestimmten Lernens einzusteigen, neue Themenfelder zu erschließen, Nachholbedarf aus der Vergangenheit aufzuarbeiten und bereits erworbenes Wissen und Können zu vertiefen.
Dieser Studiengang steht auch Quereinsteigern offen.
Die staatlich anerkannte berufsbegleitende Weiterbildung ist nach europäischen Richtlinien förderfähig und besteht aus 8 berufsbegleitenden Phasen von Donnerstagabend bis Sonntagmittag im Zeitraum von Juli 2018 bis Juni 2019.
Mit den zentralen Themen instrumentale Fortbildung, Improvisation und praxisorientierte Musiktheorie, die die Lernbereiche der Gruppe und des instrumentalen Coachings durchziehen, ist dieser Studiengang im deutschsprachigen Raum einzigartig.

Mit 8 Teilnehmenden ist er ausgebucht. Wer sich für das nächste Studienjahr (Beginn Herbst 2019) interessiert, wendet sich an Klaus Holsten, kh@eaha.org, 038374-75228.

http://www.eaha.org/de/projekte/musik.html

21.07.2018: Sommerserenade im Klanghaus am See

Die Sommerserenade ist einer der Höhepunkte der Konzerte im Klanghaus am See. Sie ist mit der Verbindung von Konzert und anschließendem gemeinsamem Tanz schon zu einer Tradition geworden. In diesem Jahr stehen wieder frühklassische und barocke Werke auf dem Programm:


Wolfgang Amadeus Mozart, Divertimento KV 229
Johann Christian Bach, Quartett G-dur op. 19 Nr. 3
Antonio Vivaldi, Konzert C-dur für 2 Flöten, Streicher und Basso continuo


Nach dem Konzert, das um 19 Uhr beginnt, kann man sich im Foyer oder auf der Wiese vor dem Klanghaus mit Getränken erfrischen. Danach lädt unser Tanzmeister Thomas Schallmannn dazu ein, sich zu wiederholt gespielter Musik aus dem Programm im Tanze zu drehen und den Sommer zu feiern. Wer dabei aber einfach nur zuschauen möchte, ist ebenso willkommen.


Christiane Carstensen, Klaus Holsten – Flöte
Angelika Butnaru, Violine
Raimund Eckertz, Viola
Detlef Homann, Violoncello
Axel Tiemann, Kontrabass
Beata Seemann, Cembalo