Unser aktuelles Jahresprogramm für 2017 als PDF zum Download

Neuer Weiterbildungsstudiengang "Musikalische Prozessbegleitung"

Beginn des nächsten Studiengangs: 23.11.2017
Weitere Informationen

Beginn der nächsten Studiengruppe: 19.04.2018

Klanginsel - Klangmassage und Klangschalenmassage in Wien

OEKA - Klangakademie in Österreich



Angebote im Lassaner Winkel


European Academy of Healing Arts

Die European Academy of Healing Arts ist in der schönen Landschaft des Küstenstreifens vor der Insel Usedom beheimatet. Geboren aus dem Impuls, Kunst und Heilung in ihrer ursprünglichen Einheit zu verstehen, und getragen vom Verantwortungsbewusstsein für die Natur, entsteht hier ein Ort des Lernens, der Begegnung und der Erfahrung, der sich auf regionaler wie globaler Ebene in einem lebensfördernden Sinn in den Prozess des gegenwärtigen Wandels unserer Welt einbringt. Im ersten Gebäude der Akademie, dem "Klanghaus am See", können Interessierte an offenen Veranstaltungen für Menschen jedes Alters oder an beruflichen Weiterbildungen für kreative Heilweisen teilnehmen. Außerdem veranstaltet die Akademie Konzerte, Ausstellungen, Feste und Tagungen. Das Klanghaus eignet sich auch für hochwertige akustische Aufnahmen.

Die Akademie ist eine staatlich anerkannte Einrichtung der Weiterbildung, anerkannter Träger der Jugendhilfe und Kooperationspartner der Forschungsstelle für künstlerische Therapien des Instituts für Musiktherapie der Hochschule für Musik und Theater Hamburg und der Herbert von Karajan-Stiftung Köln (vorm. Berlin).

03.09.2017: Kleine Dorfschule Lassaner Winkel

Es ist Wirklichkeit geworden: In Klein Jasedow gibt es seit heute eine Freie Schule, die „Kleine Dorfschule Lassaner Winkel“. Mit einer bewegenden Feier wurde sie gestern eingeweiht. Ca. 100 Menschen aus nah und fern waren gekommen, Eltern, Groß- und Urgroßeltern, jede Menge Kinder, die Gründer, die Unterstützer und die offiziellen Vertreter der Politik wie  der Lassaner Bürgermeister Fred Gransow, der stellvertretende Staatssekretär Vorpommern Bernd Schubert, der Wolgaster Bürgermeister Stefan Weigler, Freundinnen und Freunde aus dem Lassaner Winkel und und und...

Photo

09.09.2017: Lebenswege – Performance mit Tanz und Musik

Ein besonderer Abend mit klassischem Ausdruckstanz und Musik von Johann Sebastian Bach ins Klanghaus am See:

Samstag, 9. September, 20 UHR
KLANGHAUS AM SEE, KLEIN JASEDOW
LEBENSWEGE – PERFORMANCE
Musik: Johann Sebastian Bach • Improvisationen
Choreographie: Marianne Vogelsang • Improvisationen
Beata Seemann, Klaus Holsten – Thomas Schallmann
Cembalo, Flöten, Klänge, Tanz

Marianne Vogelsang (1912-1973), eine ehemalige Palucca Schülerin, Tänzerin und Choreographin, schuf am Ende Ihres Lebens die „Fünf Präludien“ für ihren Schüler Manfred Schnelle (1936-2016), ihr tänzerisches Vermächtnis. Dieser Tanzzyklus zu Musik aus dem „Wohltemperierten Klavier“ von J.S. Bach beinhaltet die einzigen von ihr erhalten gebliebenen Choreographien. Die Tanzsprache ist geprägt vom deutschen Ausdruckstanz und einer strengen Formensprache.

Thomas Schallmann, der als Tanzpädagoge seit 25 Jahren hier in der Region wirkt, lehrte 15 Jahre an der Palucca Tanzhochschule in Dresden und notierte diese Tänze bereits in den 80er Jahren mit der Tanzschrift Labanotation.
Unter dem Titel „Lebenswege“ gestaltet er zusammen mit Beata Seemann, (Cembalo) und Klaus Holsten (Flöten) einen Abend, an dem diese Choreographien im Zentrum stehen und mit musikalischen und tänzerischen Improvisationen zu einem neuen Ganzen verschmelzen.

Photo

06.10.2017: Mit Tönen sprechen – Improvisationssemiar

mit Beata Seemann und Klaus Holsten

Eein musikalisches Wochenende im Klanghaus am See:

Unter der Überschrift „Mit Tönen sprechen“ laden Beata Seemann und Klaus Holsten herzlich zu ein zu:

Mit Tönen sprechen – Improvisation im Klanghaus am See
mit Klaus Holsten und Beata Seemann
6. bis 8. Oktober
Klanghaus am See, Klein Jasedow, 17440 Lassan
In jedem von uns gibt es Musik. Musik, die sich mitteilt, die träumt, die schreit, die schwingt, die singt, die klagt oder in die Ferne schaut, Musik, die mit dem Nachbarn Kontakt aufnimmt, die für sich selber spricht, Extreme sucht oder Resonanz findet. Wir brauchen sie nur in uns aufzusuchen. Sie zum Klingen zu bringen, nennen wir improvisieren, und das ist erlernbar.

„Mit Tönen sprechen“ ist ein Kurs für Menschen, die Freude an musikalischer Spontaneität und Entdeckerlust haben – egal ob Profis oder Amateure.

Wer
• intuitiv Musik ohne Noten spielen möchte,
• mehr über die Bausteine der Musik und Wege zum Improvisieren erfahren will,
• an der Erforschung sozialer Aspekte in der Gruppenimprovisation interessiert ist
• neue Impulse für den Unterricht oder das nächste Konzert sucht,
• zu Kunst oder Lyrik improvisieren oder
• sich einfach ein Wochenende mit den interessanten Instrumenten im Klanghaus gönnen möchte,

ist zu diesem Kurs herzlich willkommen!

Photo

MuMaTa – Musik- und Tanzwerkstatt

Freies Spiel mit Musik, Malerei und Tanz – für Kinder mit Katja Wellenberg und Susanne Volkmer

Im vergangenen Jahr begonnen, wird auch dieses Jahr das kreativ-integrative Projekt „MuMaTa- wir musizieren, malen und tanzen, was sich in uns bewegt“ für Kinder im Alter zwischen 3 und 12 Jahren fortgeführt. Es öffnet einen Freiraum, sich schöpferisch mit den Mitteln der Musik, der Malerei wie auch mit Tanz und Bewegung auszudrücken. Auf Anfrage können für Kindergruppen aus sozialen oder schulischen Einrichtungen besondere Termine vereinbart werden.

Katja Wellenberg
Susanne Volkmer

 

Gefördert von: